Vom 28. bis 30. September 2018 fand die alljährliche Herbsttagung & Mitgliederversammlung bereits zum 17. Mal statt

Die Vereinsmitglieder trafen sich schon zum zweiten Mal im Hohenwartforum bei Pforzheim. Diese Tagungsstätte ist besonders für unsere Bedürfnisse geeignet, da alles komplett barrierefrei ist. 

Für unsere Rolli-Kids ist es etwas ganz Besonderes, sich ohne Hilfe im ganzen Haus selbstständig fortbewegen zu können. 

Der Samstag startete mit einem Vortrag über die Stiftung ,,Care4BrittleBones“ von Dagmar Mekking aus den Niederlanden los. Diese Organisation hat es sich zum Ziel gesetzt, durch Vernetzung die Lebensqualität von Menschen mit OI zu verbessern. Dazu wird gerade ein internationales Netzwerk von Partnern aufgebaut – bestehend aus Patientenorganisationen, Forschern, Praktikern, Therapeuten etc., um dadurch einen möglichst umfassenden Austausch von Informationen rund um das Thema OI zu generieren. Zur Finanzierung der großen und kleinen Projekte sammelt die Stiftung auf vielfältige Weise finanzielle Mittel ein. 

Parallel fand draußen bei Sonnenschein Bogenschießen statt, bei dem alle Mitglieder ab 14 Jahren mit großer Freude teilnehmen konnten. 

Nach dem Mittagessen gab es einen Vortag der Physiotherapeutin Anke Weber von der Uniklinik Köln. Sie stellte unter Anderem ein Rehabilitationsprogramm für betroffene Kinder und Jugendliche vor – dabei geht es immer um individuelle Mobilitätsziele. 

Dr. Mirko Rehberg, ebenfalls von der Uniklinik Köln, präsentierte zwei weitere Vorträge - die neusten Ergebnisse aus der Medizin für die Behandlung erwachsener Betroffener und allgemein zur Schmerzbehandlung. 

Die Kinder wurden den ganzen Tag von den ,,Zaubereulen“ begleitet. 

Am späten Nachmittag folgte die Mitgliedersammlung mit Wahl der neuen Vorsitzenden. Zum ersten Vorstand für 2018/19 wurde Sascha Rey gewählt, zum Zweiten Franziska Weber. Zuvor gab es noch den Bericht des alten Vorstandes Christian Lang und Benno Webers sowie des Kassiers Claudius Kienzle über die Bilanz und die Aktivitäten des letzten Jahres und einen Ausblick über mögliche Vorhaben.  Es folgte ein bunter Abend in geselliger Runde für Jung und Alt.

Am Sonntag ging es dann wieder nach Hause.

 

 

© 2016 OI Gesellschaft Landesverband Baden-Württemberg