16. OI-Herbsttagung & Mitgliederversammlung

Am 29. September war es wieder soweit, die Mitglieder der Gesellschaft für Osteogenesis imperfecta „Glasknochen“ Betroffene e.V. LV Baden-Württemberg trafen sich zu der alljährlichen Herbsttagung. Dieses Mal gab es einen besonderen Programmpunkt: Im Rahmen der Mitgliederversammlung sollen einige Satzungspunkte geändert werden.

Am Anreisetag lief nichts wie geplant, schuld daran war das hohe Verkehrsaufkommen auf den Autobahnen. Das leckere Abendessen konnten nur wenige genießen und die Begrüßung fand ebenfalls in kleinem Rahmen statt. Der am Abend geplante Vortrag über OI International von Ute Wallentin wurde auf den nächsten Tag verschoben.

Der Samstag war vollgepackt mit Programmpunkten. Am Morgen gab es einen Vortrag von Dr. Christine Engel vom Olgahospital Stuttgart über die neue Interdisziplinäre Osteologie-Sprechstunde. Anschließend referierte Rechtsanwalt Uwe Matzeit aus Freiburg über die Möglichkeiten einer führsorglichen Testamentsgestaltung für Eltern von OI-Betroffenen. Während diesen informativen Vorträgen gab es auch ein Programm für Kinder und Jugendliche. Nach dem Mittagessen fand dann der verschobene Vortrag über die OI-International statt.

Am Nachmittag kam dann der aktive Teil des Programms. Die Teilnehmer konnten zwischen dem Kurs „Mobility“ in dem es um Spannung, Entspannung, Dehnung und Beweglichkeit ging und dem Kurs „Kraft und Technik“ bei dem die Kraft, Koordination, Ausdauer und die Beweglichkeit trainiert wurde, auswählen. Parallel hatten die Kinder im Kinderclub Spaß.

Anschließend konnten sich alle am leckeren Abendessen für die anstehende Mitglieder-versammlung stärken. Hier wurde unter anderem über die finanzielle Situation des Vereins berichtet und wichtige Satzungsänderungen heiß diskutiert und beschlossen. Neben einem Jahresrückblick wurden die Vorhaben in 2017/2018 vorgestellt. Für die Kinder gab die Möglichkeit ein Film im Kinderkino anzuschauen oder an ihren Kunstwerken weiter zu basteln. Nach einer langen Mitgliederversammlung konnte man noch in einer geselligen Runde seine Erfahrungen austauschen.

Am Sonntag stand ein Ausflug nach Bregenz mit dem Schiff bevor. Nach dem Frühstück liefen und rollten wir von unserer Ferienanlage zum Schiffsanleger in Langenargen. Von dort ging es nach Bregenz. Dort angekommen ging es auch gleich zur Pfänderbahn, die uns auf den Berg brachte. Oben angekommen gab es zwar aufgrund des Nebels keine gute Aussicht, jedoch konnte man sich auf einem Rundwanderweg die prächtigsten Vertreter unserer heimischen Tierwelt wie Hirsche, Alpensteinböcke, Mufflons und Murmeltiere im  Wildpark anschauen. Nach einiger Zeit auf dem Berg machten wir uns wieder auf die Heimreise. Nach dem Abendessen konnte man noch an einer Körperwahrnehmung zwischen Kind und einem Elternteil teilnehmen. Daraufhin fand noch ein Vortrag von Stefanie Palm über Spenden sammeln mit Spaß. Anschließend folgte wieder eine gesellige Runde.

Dann folgte auch schon der Abreisetag. Am Morgen kamen nochmals alle Mitglieder zusammen, um Ideen und Wünsche für die nächsten Jahre zu sammeln und zu diskutieren. Anschließend gab es nur noch Mittagessen und dann reisten alle nacheinander ab. 

Abschließend lässt sich sagen, dass es wieder eine sehr schöne Herbsttagung war bei der wir nicht nur sehr viel Spaß hatten und Erfahrungen austauschen konnten, sondern auch viel Informationen über die Interdisziplinäre Osteologie, die Testamentsgestaltung, die OI-International und das Spendensammeln bekommen haben.

Von Jan Reisser

 

FLYER Download (PDF)

© 2016 OI Gesellschaft Landesverband Baden-Württemberg